1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Asyl im Landkreis Bautzen

Wie werden Asylbewerber im Landkreis Bautzen untergebracht?

Ein Asylbewerber hat Anspruch auf 6 m² Wohnraum. Der Gesetzgeber schreibt zudem vor, dass Asylbewerber vorrangig in Gemeinschaftsunterkünften (Asylbewerberheime) unterzubringen sind. Der Landkreis Bautzen hat entschieden, Asylbewerber sowohl in Heimen als auch in Wohnungen unterzubringen. 75 % aller Asylbewerber leben in Heimen, rund 25 % (433 Personen) in Wohnungen.

In Wohnungen werden vorrangig Familien untergebracht, welche sich hier in Deutschland eingelebt haben. Bis auf wenige Gemeinden werden Wohnungen im gesamten Landkreis genutzt.