1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite
Sie sind hier:  Bürgerservice  ::  Geflügelpest

Geflügelpest - Mrětwa pjerizny

15.03.2017

Aufhebung der Tierseuchenrechtlichen Allgemeinverfügungen vom 07.02.2017 zum Schutz vor der Geflügelpest Raum Ottendorf-Okrilla

Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet um Medingen wurden per Allgemeinverfügung zum 14.03.2017 aufgehoben.

Das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises Bautzen erlässt folgende
Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung:

  1. Der folgende Geflügelpest-Sperrbezirk des Landkreises Bautzen wird mit Wirkung vom 14.03.2017 aufgehoben:
    Die Fläche von der Kreisgrenze des Landkreises Bautzen zum Landkreis Meißen bis einschließlich folgender Ortsteile von Ottendorf-Okrilla:
    • Medingen (mit Ausnahme von Hufen)
    • Straße „Am Wachberg“ von Cunnersdorf
    • sowie von unbebauten Teilen der Gemeinde Laußnitz im westlichen Teil der Laußnitzer Heide bis zur Grenze zum Landkreis Meißen.
  2. Das folgende Geflügelpest-Beobachtungsgebiet des Landkreises Bautzen wird mit Wirkung vom 14.03.2017 aufgehoben:
    Die Fläche von der Kreisgrenze des Landkreises Bautzen zum Landkreis Meißen bis einschließlich:
    • Stadt Königsbrück: Gebiet westlich der Waldstraße sowie Hufenweg und Glauschnitzer Straße westlich einer Linie zwischen Waldstraße und Ziegeleigut (zu Laußnitz)
    • Gemeinde Laußnitz mit allen Ortsteilen (Laußnitz, Höckendorf, Glauschnitz) außerhalb des Sperrbezirks
    • Gemeinde Ottendorf-Okrilla mit allen Ortsteilen (Ottendorf-Okrilla, Grünberg, Hermsdorf, Hufen) außerhalb des Sperrbezirks
    • Gemeinde Wachau mit den Ortsteilen (Lomnitz, nördlicher Teil des Gewerbegebiets Wachau, Seifersdorf)
  3. Die Allgemeinverfügung tritt am Tag nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

Die Allgemeinverfügung zur Einrichtung eines Sperrbezirks und eines Beobachtungsgebiets aufgrund des Ausbruchs der Geflügelpest bei Wildvögeln vom 09.03.2017 (Gemeinde Wachau, Seifersdorfer Tal) bleibt von der obigen Allgemeinverfügung unberührt.

Die durch Allgemeinverfügung der Landesdirektion Sachsen für ganz Sachsen verfügte Stallpflicht für Geflügel und gehaltene Vögel gilt uneingeschränkt fort.