1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Straßenwärterin, Straßenwärter - hladarka dróhow, hladar dróhow

Berufsausbildung im Landratsamt Bautzen

Ausbildungsbeginn: 1. September

Beispielbild Straßenwärter

Straßenwärter, Foto: fotolia

Bewerbungsschluss: 1. Oktober des Vorjahres
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Straßenwärter verrichten alle Arbeiten, die notwendig sind, um den Verkehr auf öffentlichen Straßen und Plätzen jederzeit zu gewährleisten.

Das können sein:

  • Schadstellen in Fahrbahndecken beseitigen
  • Grünflächen pflegen
  • Bäume verschneiden und fällen
  • Verkehrszeichen aufstellen und auswechseln
  • Arbeitsstellen im Verkehrsraum sichern
  • Verkehrshindernisse jeder Art beseitigen
  • Entwässerungsanlagen überprüfen und instand setzen
  • Kontrollfahrten im Rahmen der Straßenaufsicht

Einsatzmöglichkeiten:

  • in Straßenmeistereien der Kommunen
  • in Straßenmeistereien der Länder und des Bundes

Zugangsvoraussetzungen:

  • guter  Hauptschulabschluss
  • gute Leistungen in Deutsch und Mathematik
  • Führerscheintauglichkeit für die Klasse CE

Die Bewerber sollten handwerklich begabt sein und technisches Verständnis haben. Freude an körperlicher Arbeit im Freien wird vorausgesetzt.

Gliederung der Ausbildung:

  • praktische Ausbildung in den Straßenmeistereien des Landratsamtes Bautzen
  • theoretische Ausbildung am Beruflichen Schulzentrum für Bau- und Oberflächentechnik in Zwickau
  • überbetriebliche Ausbildung im FAW Ausbildungszentrum in Zwickau

Schwerbehinderte und Bewerber mit eingeschränkten Berufswahlmöglichkeiten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte an das Landratsamt Bautzen, Innerer Service.

Der Beruf der Straßenwärterin oder des Straßenwärters - vorgestellt von der Arbeitsagentur

Informationen zu Berufsausbildung und Studium im Landratsamt

02.08.2017

Du kannst was? Du kriegst was!

Wir zahlen für Deine Ausbildung. Bewirb Dich jetzt!